NEUERSCHEINUNG!           SEIDL, SOUKUP, SCHNEEWEIß, KLETTER – AMI BOUÉ: DE URINA IN MORBIS (1817)

NEUERSCHEINUNG! SEIDL, SOUKUP, SCHNEEWEIß, KLETTER – AMI BOUÉ: DE URINA IN MORBIS (1817)

AMI BOUÉ

DE URINA IN MORBIS (1817)

Eine Dissertation an der Schwelle zur modernen Medizin

Johannes Seidl (Hg. u. Bearb.)

Rudolf Werner Soukup (Hg. u. Bearb.)

Bruno Schneeweiss (Übers. u. Bearb.)

Christa Kletter (Bearb.)

Mit einem Geleitwort von Peter Boué

Mit einem Vorwort von Helmuth Grössing

XIV, 243 Seiten. Hardcover, Fadenheftung. Melle 2019.

ISBN 978-3-937283-22-7

EUR 59,90

(Bild: Buchvorstellung durch das Herausgeberteam am 31.01.2019 im Archiv der Universität Wien. Veranstalter: Österreichische Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (ÖGW).)

Mit dem vorliegenden Band, der die Edition und die Übersetzung der lateinischen Dissertation Boués „De urina in morbis“ in wohl kommentierter Ausgabe beinhaltet, erfolgt eine wissenschaftliche Aufarbeitung der akademischen Anfangsjahre Amis. Die Doktorarbeit, deren Edinburgher Original in Verlust geraten ist und die in der Fachliteratur für immer verloren geglaubt wurde, konnte 2012 in der Bibliothek der geologisch-paläontologischen Abteilung des Naturhistorischen Museums in Wien überraschend aufgefunden werden. Somit stellt die vorliegende Studie auch eine kleine wissenschaftliche Sensation dar.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

Geleitwort von Peter Boué, Ururgroßneffe von Ami Boué.

Vorwort von Univ. Prof. Dr. Helmuth Grössing, MAS.

Ami Boué (16.3.1794-21.11.1881). Hamburger Patrizier, Geologe und Bibliograph. Leben, Werk und wissenschaftlicher Nachlass. Von Univ. Doz. Mag. Dr. Johannes Seidl, MAS.

Eine „Dissertation, die in ihrer Zeit ein Fortschritt gewesen wäre“. Boués Dissertation über den Urin aus chemischer Sicht. Von Univ. Doz. Mag. Dr. techn. Rudolf Werner Soukup.

Die Handschrift W 144. Von Univ. Doz. Mag. Dr. Johannes Seidl, MAS.

Edition (lateinischer Text) und deutsche Übersetzung. Von Prim. Univ. Prof. DDr. Bruno Schneeweiß.

Kommentar zu den Arzneimittelangaben von Boué. Von Prof. Mag. Dr. Christa Kletter.