Cennini, Cennino – Das Buch von der Kunst oder Tractat der Malerei

Cennini, Cennino – Das Buch von der Kunst oder Tractat der Malerei

 

CENNINI, Cennino
Das Buch von der Kunst oder Tractat der Malerei.
Übersetzt mit Einleitung, Noten und Register versehen von Albert Ilg.
Neudruck der Ausgabe Wien 1871. XXIII, 188 Seiten. Melle 2008.
Bibliotheksleinen mit Goldprägung.
(Quellenschriften für Kunstgeschichte und Kunsttechnik des Mittelalters und der Renaissance, 1)
ISBN:978-3-937283-03-6
EUR 44,00

Über den Maler Cennino Cennini (auch Cennino d’Andrea Cennini) ist wenig bekannt.

Er wurde um 1370 in Colle di Val d’Elsa geboren.
Er ging bei dem berühmten Florentiner Künstler Agnolo Gaddi in die Lehre.
12 Jahre stand er unter seiner Leitung.
Danach zog es ihn nach Padua, wo er in Diensten des Francesco da Carrara stand. Er starb um 1440.

Berühmt geworden ist er durch sein Handbuch über die Malerei. Es war das einflussreichste Lehrbuch über die Malerei des Spätmittelalters.
So ist sein Werk das erste Buch, in dem ein professioneller Künstler ausführlich die Geheimnisse des Handwerks der Malerei offenbarte.
Es enthält neben grundsätzlichen Ausführungen auch handwerkliche Beschreibungen, Rezepte für die Herstellung von Farben und Angaben über Rohstoffe.

Die hier wieder gegebene deutsche Ausgabe, Wien 1871, wurde von dem österreichischen Kunsthistoriker Albert Ilg (11.10.1847-28.11.1896) bearbeitet.
1970 erschien ein Neudruck im Otto Zeller Verlag, Osnabrück.
Wir sind stolz, diese Ausgabe nun in der Wagener Edition präsentieren zu können.