JETZT LIEFERBAR: KVACSALA, JOHANN – JOHANN AMOS COMENIUS. SEIN LEBEN UND SEINE SCHRIFTEN.

JETZT LIEFERBAR: KVACSALA, JOHANN – JOHANN AMOS COMENIUS. SEIN LEBEN UND SEINE SCHRIFTEN.

 

Kvacsala, Johann

Johann Amos Comenius. Sein Leben und seine Schriften.

Neudruck der Ausgabe Leipzig 1892. In Fraktur.

Mit einem Vorwort von Prof. Dr. Uwe Voigt (Vorsitzender der Deutschen Comenius-Gesellschaft).

605 Seiten (VI, 22, VIII, 480, 89), 1 Abbildung. Melle 2017. Schwarzer Bibliotheksleineneinband mit Goldprägung.

ISBN 978-3-937283-20-3

EUR 78,00

 

Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Uwe Voigt:

„Mit sicherem Forscherinstinkt schreibt Kvačala bereits 1892, es gebe keine Berechtigung dazu, „über die Pansophie des Comenius, auf Grund bisher bekannter Schriften endgiltig zu urtheilen, am allerwenigsten deren Verlust für belanglos zu erklären“, und beklagt, mit jenem Verlust könnten „viele neue wichtige Gedanken“ verlorengegangen sein. Inzwischen ist bekannt, dass zumindest einige dieser Gedanken durchaus bewahrt geblieben sind. Dass sich deren Verständnis durch die heutige Comenius-Forschung weiter vertieft und die Aktualitätsfrage sich dabei auf zunehmend reflektiertem Niveau stellt, ist das nicht zuletzt ein bleibendes Verdienst von Kvačala. Es ist daher ein ebenfalls sehr großer Verdienst, wenn hiermit seine Comenius-Biographie erneut der Öffentlichkeit vorgelegt wird.“

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort von Uwe Voigt, Melle 2017

I.Theil

Vorwort des Verfassers

I.: Geburtsort. Kindheit

II.: Die Lehrjahre in Deutschland

III.: Stille Amtswirksamkeit und Selbstbildung

IV.: Die Flucht. Verstecke. Asketische Schriften.

V.: Anknüpfungen an Apokalyptiker. Die letzten Jahre in Böhmen.

VI.: Der apokalyptische Bann in Polen. Janua Linguarum.

VII.: Aussichten auf Heimkehr. Die Didaktika.

VIII.: Kirchliche und pansophische Arbeiten bis zum Tode Raphaels

IX.: Die letzten Jahre im Alleindienste der Unität

X.: Gelehrte Correspondenzen über Comenius (1630-1640)

II.Theil

I.: Comenius in England

II.: Comenius unter schwedischem Schutz

III.: Die letzten drei Jahre in Elbing

IV.: Der zweite Aufenthalt in Lissa

V.: Comenius in Ungarn

VI.: Comenius‘ letzter Aufenthalt in Lissa

VII.: Neue Zuflucht (Amsterdam). Neue Erfolge und neue Enttäuschungen.

VIII.: Chiliastische und socinianische Polemien

IX.: Neue apokalyptische Publikationen

X.: Die letzten Arbeiten, der Tod, und der Nachlass des Comenius. Schlußwort.

Belege und Erklärungen

Erster Theil

Zweiter Theil

Ueber Porträts des Comenius

Anhang I.

Anhang II.

Verzeichnis der Werke des Comenius. Bibliographie.